Teknolust + The Departed

Heute (oder gestern) habe ich zwei Filme gesehen die unterschielicher eigentlich nicht sein können, aber beide absolut TOP sind.

Zuerst habe ich den Sci-Fi-Gentech-feministischen-Liebes-Komödie-Film Teknolust von Lynn Hershman Leeson geguckt, in dem eine meiner LieblingsschauspielerInnen Tilda Swinton die 4 Hauptrollen spielt. Ja wirklich, sie spielt gleich vier Rollen in einem Film, nämlich eine „mausgraue“ Wissenschaftlerin und deren drei Klone. Doch diese sind ein geheimes, nicht genehmigtes Projekt, und deshalb leben die drei Klone quasi in Isolation. Zur Außenwelt haben sie nur über das Internet Kontakt und wenn eine von ihnen auszieht, um Männer zu verführen. Denn wenn das „Spermometer“ Alarm schlägt muss wieder neuer Samen her, durch den die Klone das für sie lebensnotwendige Y-Chromosom erhalten (keine Angst, is nicht ekelig, sie spritzen sich das im Kondom erbeutete Sperma ganz steril in die Hand). Doch es ist ein Virus im System (Computerviren können auf lebende Organismen übertragen werden), wodurch alle verführten Männer nach dem unverhofften Sexabenteuer impotent werden und einen „Ausschlag“ in Form eines Barcodes auf der Stirn (*g*) bekommen. Und so besteht die Gefahr, dass im Laufe der Ermittlungen gegen diese Epidemie das ganze Projekt aufgedeckt wird…
Neben dieser Haupthandlung gibt es viele kleine Anspielungen, Symboliken, Metaphern (übertreibe ich damit?), die immer wieder Themen wie Selbstbestimmung, Emanzipation und Feminismus ansprechen. Und auch die Gender-Thematik wird berührt, denn z.B. sind alle vier Hauptrollen zwar genetisch identisch, gleichzeitig aber völlig unterschiedliche Typen und Persönlichkeiten. Merke: es gibt keine einheitliche Frauenrolle (und trotzdem sisterhood;-) )! Außerdem geht es um Liebe, AußenseiterInnentum, Selbstfindung, und Nerds kommen auch nicht zu kurz. Eigentlich genau der richtige Film für sv. ;-) Aber auch für alle anderen ein ruhiges, gemütliches, aber lustiges MUSS.
Teknolust kommt übrigens auch bald wieder im Fernsehen: am Montag, dem 26.3. um 0:45 auf ZDF und die Wiederholung am 28.3. um 22:00 im ZDF-dokukanal.

Danach schnell unter die Dusche und los zum Kino. Ich liebe es gute Filme im 99cent-Kino zu sehen, das ist einfach doppelt super! Es lebe das Billigkino!

Also: der neue Martin Scorsese-Film The Departed mit Leonardo DiCaprio, Jack Nicholson, Matt Damon, Alec Baldwin, Martin Sheen und Marky Mark Wahlberg. Letzterer hat im Film eine echt beknackte Frisur, aber auch Leo sieht mit kurzen Haaren immer scheiße aus. Und wer sich über noch mehr Kleinigkeiten aufregen will, kann sich hier noch Anregungen holen und auch weitere interessante Infos zum Film finden. Dieses Remake des japanischen Films Infernal Affairs ist ein sehr action- und gewaltreicher, ziemlich langer, aber niemals langweiliger Thriller über Mafiastrukturen, Undercover-Bullen und Spitzel innerhalb des Bullenapparats. Auch wenn das nicht unbedingt neu klingt schafft es Scorsese die Story fabelhaft, spannend und überraschend umzusetzen.
Echt nervig war allerdings der extreme Sexismus und die zwanghafte Homophobie, die offensichtlich nach Meinung des Regisseurs im Millieu-Misch-Masch von Cops und Mafiosis vorherrschen. Ich hab ja nichts dagegen, wenn im Film viel (auch meist sehr sinnlos) geflucht wird, aber so? Naja, ich hab versucht drüber hinweg zu sehen und fand den Film echt spitze!
Mittlerweile wird sich übrigens vermehrt auf Marky Mark (ich kanns nicht lassen ihn so zu nennen) berufen, der wohl ausgeplaudert hat, dass schon Teil 2 und 3 geplant sein sollen. Und das evtl. sogar mit Robert DeNiro! Ich weiß ja nicht ob es von jedem erfolgreichen Film eine (oder mehrere) Fortsetzung(en) geben muss. Die könnten ja auch einfach mal nen neuen Film drehen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s