Sin City rulez !

Ich hab es geschafft! Hier kommt mein erster „Filmerlebnisbericht“ (ich hasse mich jetzt schon für diese Wortwahl) über Frank Miller´s Sin City und weitere werden folgen.

Zunächst einmal muss festgestellt werden: Sin City zeichnet sich nicht durch seinen Inhalt aus, sondern durch seinen Unterhaltungswert, dadurch wie dieser Film umgesetzt ist und nicht zuletzt auch durch die DarstellerInnen. Tarantino würde sagen, es ist eben kein “film”, sondern ein “movie”! (also ein Film der keinen Inhalt transportieren will, sondern um des Film willens gemacht ist) Inhaltlich sind vor allem Action, Heldentum, Blut und Gewalt (FSK 18), sowie nicht gerade wenige sexistische Klischees vorhanden.

Dieser Film, äh, Movie besticht einfach durch seinen Ideenreichtum, seine Machart, seine Effekte und seine wundervolle, noch nie zuvor gesehene Ästhetik; er wirkt tatsächlich wie ein Comic! Das liegt wohl zum Einen daran, dass die Originalcomics von Frank Miller als Storyboard benutzt wurden und jede Einzelheit (wie etwa Kleidung, Autos, Gesichtszüge, Licht) penibelst nachgestellt wurde. Zum Anderen wohl auch an der Mitwirkung von Frank Miller als Co-Regisseur (neben Robert Rodriguez), der somit seine eigene Comic-Ästhetik im Film einbringen und erneut umsetzen konnte.

Wer Sin City genauso unfassbar genial findet wie ich das tu‘, der/die sollte sich auf jeden Fall die 2DVD-Recut Version besorgen! Die gibt es eigentlich nur in der Extreme XXL-Edition-Box (wer denkt sich solche Namen aus???) zu kaufen, was allerdings ein teurer Spaß ist (ca. 30,-€, weshalb ich mir das Ding hab schenken lassen). Dafür ist diese Pappbox wirklich schick gestaltet und enthält außer der Doppel-DVD und einem Zertifikat über die Limitierung auf 44.444 Stück (gäähn!) auch noch den original Comic-Band von Frank Miller´s Sin City – Hard Goodbye (yeah!). Wem das sowieso zu viel SchnickSchnack ist, muss sich halt eine gebrauchte Version aus der Videothek besorgen, denn die selbe DVD-Fassung ohne Box gibt es leider nur als Verleihversion.

Auf dieser Doppel-DVD ist nicht nur die Kinofassung, sondern eben auch die Recut-Version enthalten. Diese enthält ca. 16 Minuten mehr Filmmaterial, wobei es sich hauptsächlich um witzige Szenen handelt, die dazu kommen; eigentlich nichts Wichtiges, aber eben Szenen die in den Comics entahlten sind und deshalb auch dazugehören! Außerdem sind die 4 Geschichten aus denen Sin City besteht jeweils einzeln und in sich abgeschlossen zu sehen (also wie mensch sie im Comic lesen würde), während in der Kinofassung alle vier Erzählstänge zusammengeschnitten sind und so zum Teil einzelne Stories durch eine der anderen unterbrochen werden. Das ist aber eigentlich überhaupt nicht schlimm, weil irgendwie ja doch alle Geschichten zusammenhängen.

Die vier Geschichten tragen die Titel That Yellow Bastard (Dieser feige Bastard), The Customer is always right (Der Kunde hat immer recht), Hard Goodbye (Stadt ohne Gnade) und The Big Fat Kill (Das große Sterben). Diese Reihenfolge ist auch chronologisch richtig, wohingegen die Kinofassung mit The Customer is always right beginnt, dann den ersten Part vonThat Yellow Bastard anschließt und mit Hard Goodbye und The Big Fat Kill (in dieser Story ist eine Szene von Quentin Tarantino als Special-Guest-Director gedreht worden) weiter macht. Danach wird That Yellow Bastard vervollständigt und die Schlussszene gehört nochmal zu The Customer is always right.

Außerdem gibt es auf den beiden DVDs natürlich noch massenhaft Bonusmaterial, das so ziemlich alles über den Film erzählt, was es sonst noch zu erzählen gibt. Meiner Meinung nach lohnen sich diese Extras sogar wirklich, im Gegensatz zu dem Schrott der sonst oft auf schlechten DVDs unter dem Begriff Bonusmaterial zu finden ist.

Worum es in den einzelnen Sequenzen geht möchte ich an dieser Stelle nicht verraten (das könnt Ihr wenn es sein muss bei Wikipedia nachlesen) und es ist eigentlich auch völlig irrelevant. Wichtig ist: dieser Film Movie ist ein absolutes Muss für alle, die film-/kinobegeistert sind, die Comics mögen, die sehr kurzweilig unterhalten werden wollen, und für alle, die sich ein ästhetisches Meisterwerk nicht entgehen lassen wollen!

Schaut Euch den Film einfach unvorbereitet an und lasst Euch von den Bildern die Ihr zu sehen bekommt umhauen! Viel Spaß in Sin City!

Advertisements

1 Kommentar

  1. […] Ich kann das so nicht stehen lassen, der lapidare Nebensatz der auf “sexistische Klischees” verweist reicht einfach nicht aus[…]


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s